0

Wes Anderson und die goldene Mitte

Wes Anderson ist einer dieser Filmemacher, deren Filme einen ganz besonderen Charme versprühen. Das ist sicherlich auch nicht jedermanns Geschmack. Ich bin auch immer recht zwiegespalten und brauche Ewigkeiten, um mich schlussendlich mal wieder auf eines seiner Werke einzulassen. Da muss man schon echt Bock drauf haben. Nichtsdestotrotz ist sein filmisches Schaffen in sich absolut stimmig. Von der großartigen Besetzung über abgefahrene Dialoge und Geschichten bis hin zu einem ganz eigensinnigen ästhetischen Empfinden, wird man schlussendlich aber doch meist mit einem wunderbaren Gefühl nach Hause geschickt.

Dieser ästhetischen Komponente widmet sich Filmliebhaber kogonada im folgenden Video. Dabei dreht sich alles um den peinlichst genauen Einsatz von Symmetrie und die damit verbundene exakte Teilung des Bildes in der Mitte. Für jemanden, der es visuell gerne ordentlich mag, ist das Ding eine wahnsinnige Befriedigung. Tut richtig gut.

(vimeo)

kragl

feinundknusprig.de

Schreibe einen Kommentar