0

Timelapse aus der Monsunzeit Arizonas

Mike Oblinski jagt seit Jahren dem Wetter hinterher und versucht dabei die Naturschauspiele in den südlichen Gefilden der USA auf seiner Spiegelreflex festzuhalten. Vor zwei Jahren erwies uns der gute Mike bereits mit seinen ziemlich beeindruckenden Aufnahmen einer Superzelle die Ehre. Jetzt meldet er sich mit nem 10-minütigen Timelapse zurück, in dem das Wetter in der Monsunzeit Arizonas die Hauptrolle spielt. Wie viel Leidenschaft in diesem Hobby steckt verdeutlichen die folgenden Zeilen.

Last year I counted roughly 31 total days that I chased a storm during the monsoon. This summer: 48. Yikes. 17,000 miles driven, which was about 3,000 more than last year. Perhaps the biggest difference this year was shooting nearly 60,000 more time-lapse frames than I did in 2014. 105,000 total. And what sticks out to me even more than any of the other numbers above, is that only 55,000 of those 105,000 frames made it into Monsoon II.

Gelohnt hat sich das allemal. Für jemanden wie mich, der sich schlechtes Wetter lieber durch Fenster oder Bildschirme reinzieht, ist das genau das Richtige. Gebt euch!

(vimeo)

kragl

feinundknusprig.de

Schreibe einen Kommentar