Festivalnews: Summer Breeze Festival bekommt wieder Zuwachs!

Das Summer Breeze Festival in Dinkelsbühl hat ein paar neue Bands bestätigt.Neben der deutschen Psychobilly-Band Mad Sin werden unter anderem Hackneyed und Blitzkid antreten. Gleichzeitig müssen die Country und Bluegrass-Nerds von Hayseed Dixie ihren Auftritt leider absagen.

Da ich heute leider ein bisschen im Stress bin, gibt es keine Gutenachtgeschichte, sondern einfach den jeweiligen Text zur Band von der Summer Breeze Homepage.

Psychobilly ist wieder im Kommen! Und mit ihm die Bands, die die Fahne dieser Musikrichtung auch hochgehalten haben, als diese Musikrichtung quasi nicht mehr existent war. Dazu gehören die deutschen von MAD SIN, die bereits seit 1987 existieren. Die Berliner können auf einen stattlichen Backkatalog zurückblicken und eine immense Anzahl an Shows in Europa, den USA und Japan vorweisen. Nicht zu verachten, wenn man bedenkt, daß die Jungs als Straßen- und Kneipenband begonnen haben. Es darf getanzt werden! Und dazu eignet sich der Mix aus Punk Rock, Hardcore und Rockabilly, den sich die Berliner zu eigen gemacht haben, bestens. Und selbst wenn man zu den eher bewegungsfaulen Festivalgästen gehört: Fronthüne Köfte ist immer einen Ausblick wert.

 

HACKNEYED sind trotz ihres jungen Alters schon zum dritten Mal in Dinkelsbühl zu Gast und so etwas wie Lokalmatadoren, kommen sie doch aus dem alten SUMMER BREEZE-Schauplatz Abtsgmünd. Sie sind demnach mit Metal groß geworden und haben ihn sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen, was man ihrem brachialen Death Metal-Sound zu jeder Sekunde anhört. Hier wird Todesmetall nicht nur gespielt, sondern geatmet, geblutet und zelebriert. Fans von Suffocation über Decapitated bis Nile sollten sich diese Truppe auf ihrem Einkaufszettel für dieses Jahr ganz oben notieren, denn ihr drittes Album ‚tba‘ wird pünktlich zu ihrem Gig auf dem SUMMER BREEZE 2011 in den Läden stehen. Einer der größten Hoffnungsträger einer jungen, neuen Death Metal-Generation!

 

BLITZKID waren bisher wohl die einzige Band, die auf dem SUMMER BREEZE jemals einem Fan ein Instrument zur Bedienung auf der Bühne übergeben hat. So geschehen im Jahre 2007, als ihr Bassist/Sänger Argyle Goolsby lieber ein Bad auf der Menge nehmen wollte und deswegen Ersatz an seinem Instrument brauchte. Im Horrorpunk ist eben alles möglich, weswegen auch die Amerikaner selbst ihren damaligen ersten Abstecher nach Europa noch blendend in Erinnerung behalten haben. Jetzt ist es an euch, dafür zu sorgen, dass ihr zweites Gastspiel in Dinkelsbühl zu einem noch größeren Spaß mutiert. Ihre schnellen, zu 100% party- und mitgröltauglichen Songs stellen dabei mit Sicherheit das kleinste Problem dar.

 

Hadem ♣

Hinterlasse eine Antwort